KunstwerkZeit

  Aus einer raumzeitlichen Perspektive gesehen verstehen wir,
 dass unser Dasein ein zeitloser Prozess ist
und jede Art zeitlicher Existenz - immerzu  -
   an eine Position, an uns selbst 
  als realisierende - interpretierende 
Perspektive - unseres Bewusstseins gebunden sind.
 

 “Zeit”  als Fahrzeug verstanden  
-->>>
Der
Zyklus  heliozentrischer  Zeit geht zu Ende

 Unsere biologische Realität ist ein Traum,  eine vergängliche Erscheinung
und entsteht durch die Begrenzung auf einen biologischen Anfang. (Geburt)
Bei der Separierung auf einen Anfang entsteht eine paradoxe Gegenseitigkeit.
Der Traum eines erlebten Universums ist eine Form der Begegnung,
 entsteht im Spannungsfeld, in der Unvereinbarkeit zwischen Geist und Zeit

   Alles Sein geht aus dem Nichtsein hervor.
Bei bewusster oder unbewusster Begegnung mit dem Nichtsein
 entsteht ein zeitliches Vakuum, es eröffnen neue Wirklichkeiten aus dem Nichts.
   
   - Originäres geschieht aus einem RaumZeit Bewusstsein heraus -
 
In der Musik begegnen wir uns im Tanz der Seele,
  bewegen uns im originären, widersprüchlichen Prozess des zeitlichen Daseins.
Zeitliches Dasein ist ein Tanz der Sonne.

 

 Ich begebe mich in Gefahr um zu überleben (Reinhold Messner)


4Richtungen03

An diesen Seiten arbeite ich zur Zeit sukzessive

PnkLeiste
Westautralien