Lernen

Die Person, als Gestaltungsperspektive eines zeitlichen Daseins,
verfügt in der Vergänglichkeit ihres Lebens,
 über unterschiedliche  Formen und Möglichkeiten einer Selbsterhaltung,
  durch instinktives und bewusstes lernen, und letztlich auch, indem
sie sich als Person wieder-verkörpern kann.

Im heliozentrischen Weltverständnis, ist das wieder-verkörpern die zentralste Möglichkeit
  der Selbsterhaltung.  
Diese Selbsterhaltung, findet in einem gemeinschaftlicher Prozess statt,
innerhalb gemeinsamer - und sterblicher -Weltbilder.
  
Da Weltbilder der Ursprünglichkeit eines zeitlosen Bewusstseins entstammen,
 aus Ideen und neuen Dimensionen,
und aus dem Geheimnis eines zeitlosen Daseins hervorgehen
sind sie uns, in zeitlicher Existenz, letztlich nicht wirklich verständlich und einsehbar.

Daraus ergibt sich, dass die Anpassung  und die Selbsterhaltung  personeller Existenz,
oftmals in einer  Art und Weise geschieht,  dass einem bei genaueren hinschauen,
Angst und bange werden kann.
 
In unserer Zeit gestalten wir uns  auch aus dem Raum unseres zeitlichen Daseins,
was dazu führt,  dass wir unsere Mobilität innerhalb unseres personellen Lebensspanne 
erhöhen, was uns aber nicht von der Wirklichkeit und der Dualität zeitlichen Daseins befreit.

Allerdings eröffnet sich uns, gerade jetzt, eine neue Dimension.
 Die zeitgebundene Weiterentwicklung, innerhalb unserer biologischen Existenz,
wird zur Kettenreaktion, durch Befruchtung mit den Mitteln globaler Information.
Wir versuchen zwar immer noch unsere biologische Welt,
mit abenteuerlichen Methoden zu managen,
 aber ohne  Idee und einem neuem Weltverständnis,
 wird uns dies letztlich nicht mehr gelingen.

In der Vergangenheit, wurde die zeitliche, heliozentrische, Welt, 
unsere Weltbilder, von kraftvollen Amtsinhabern dominiert  und gestaltet.

Im neuen Weltverständnis, offenbart sich unser Dasein
 aus der Zeitlosigkeit und der Freiheit unseres Bewusstseins
wird  von uns in seiner Schönheit erkannt,
und nicht mehr von uns dominiert.

Wie tief und zentral das Lernen mit der Selbsterhaltung verknüpft ist,
 wird am Ereignis des 3 ten Reiches der Deutschen sichtbar. --->>>


Heute geht es nicht mehr um das managen unseres zeitlichen Daseins.
Wir fangen an zu verstehen, unser eigenes Dasein,  ist  Idee und Perspektive,
in allen zeitlichen Erscheinungen,
ist die Perspektive unseres Bewusstseins das realisiernde Element.

 

PnkLeistetitle=Portal"
MatrixP